Kassel | Radverkehrskonzept

Mehr Lebensqualität in der Stadt, bessere Erreichbarkeit, weniger Lärm und Stau sowie ein attraktiver Umweltverbund – diese Ziele verfolgt das Radverkehrskonzept der Stadt Kassel. Das Radverkehrskonzept ist zugleich Klimaschutzteilkonzept und beschreibt eine Gesamtstrategie für den Radverkehr. Es zielt auf einen höheren Anteil des Radverkehrs an den täglichen Wegen (Modal Split). Wichtiger Baustein einer Radverkehrsstrategie ist eine gute Öffentlichkeitsarbeit. Daher enthält das Radverkehrskonzept auch Empfehlungen für geeignete Maßnahmen und Kampagnen, um mehr Menschen auf das Fahrrad zu bringen.

TOLLERORT gestaltet in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber sowie den Fachplaner*innen einen Beteiligungsprozess für Akteur*innen und breite Öffentlichkeit auf mehreren Arbeitsebenen.

Unsere Leistungen:

  • Konzeption, Durchführung und Dokumentation öffentlicher Foren zur Diskussion von Zielen, Strategien und Maßnahmen für die Förderung des Radverkehrs
  • Konzeption, Moderation und Dokumentation von Sitzungen des begleitenden Fachforums Mobilität
  • Konzeption, Moderation und Dokumentation eines eintägigen Workshops mit Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen Kasseler Schulen

Zurück zur Projektliste