Integriertes Handlungs- und Entwicklungskonzept Daseinsvorsorge der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf und der Gemeinde Bienenbüttel

Die Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf und die Gemeinde Bienenbüttel beauftragten cappel + kranzhoff stadtentwicklung und planung gemeinsam mit TOLLERORT mit der Entwicklung eines Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzepts Daseinsvorsorge unter Einbeziehung aller relevanten Akteur*innen der Gemeinden. Die Erstellung erfolgte im Rahmen des Städtebauförderprogramms “Kleinere Städte und Gemeinden”. In dem Konzept wurde aufgezeigt, mit welchen Strategien und Maßnahmen die beteiligten Kommunen die kommunale Infrastruktur der Daseinsvorsorge gemeinsam für die Zukunft sichern wollen.

Arbeitsschwerpunkte von TOLLERORT waren hierbei die Konzeption eines Beteiligungsverfahrens im Dialog mit den Auftraggeberinnen, die laufende Abstimmung mit der Steuerungsgruppe, die Durchführung verschiedener Formate zur Beteiligung sowohl von Schlüsselpersonen aus Wirtschaft, Politik, Eigentümer*innen, Vereinen und Verbänden als auch der breiten Bevölkerung sowie die Bestandsaufnahme insbesondere der sozialen, kulturellen und bildungsrelevanten Situation. Schlussendlich wurde auf dieser Basis ein Ziel- und Maßnahmenkonzept erarbeitet, das nach dem gemeindlichen Beschluss als Grundlage für die weitere Entwicklung dient.

Unsere Leistungen:

  • Konzeption und Durchführung von Fachforen zur Einbeziehung der politischen Vertreter*innen der Verwaltung
  • Konzeption und Durchführung von vier Workshops für die Beteiligung der interessierten Öffentlichkeit
  • Prozessbegleitung durch eine gemeindeübergreifende, verwaltungsinterne Lenkungsgruppe
  • Erarbeitung eines Ziel- und Maßnahmenkonzepts

Zurück zur Projektliste