Vorbereitende Untersuchungen und städtebauliches Entwicklungskonzept Oldenburg in Holstein

Die Innenstadt der Stadt Oldenburg in Holstein weist u.a. mit dem Markt, dem Rathaus und der ältesten Backsteinkirche Norddeutschlands Besonderheiten auf, die einen Besuch in Oldenburg attraktiv machen. Diesen Potenzialen der Innenstadt stehen jedoch auch einige Missstände – gestalterische Mängel, eine unzureichende Barrierefreiheit und eine unübersichtliche Verkehrsführung – gegenüber, die im Zuge der letzten Jahre immer stärker in Erscheinung traten. TOLLERORT untersuchte ab Herbst 2015 gemeinsam mit cappel + kranzhoff in Vorbereitenden Untersuchungen und in einem städtebaulichen Entwicklungskonzept die Notwendigkeit einer städtebaulichen Erneuerung und entwickelte eine Aufwertungsstrategie. 2017 wurden weitere Bereiche, wie der Stadtpark sowie weitere Grün- und Freiflächen, in das Untersuchungsgebiet aufgenommen.

Dabei war TOLLERORT insbesondere für die Konzeption, Durchführung und Moderation des Bürgerbeteiligungsverfahrens verantwortlich. In Oldenburg gehörten dazu neben Auftakt- und Abschlusspräsentation eine umfangreiche Kinder- und Jugendbeteiligung, ein Rundgang zur Barrierefreiheit, Fachgespräche, eine Planungswerkstatt sowie eine Modellbauaktion.

Unsere Leistungen:

  • Konzeption, Durchführung und Dokumentation einer Auftakt- und Abschlusspräsentation
  • Rundgang zur Barrierefreiheit, gemeinsam mit mobilitätseingeschränkten und sehbehinderten Personen sowie weiteren Interessierten
  • Kinder- und Jugendbeteiligung im Rahmen einer Innenstadtrallye
  • Konzeption und Durchführung einer “Modellbauaktion für Alle“
  • Freiraumerkundung mit interessierten Bürger*innen
  • Konzeption, Durchführung und Dokumentation einer Planungswerkstatt
  • Durchführung von zwei Fachgesprächen und die Einrichtung einer Lenkungsgruppe